Gefahr für Radfahrende

Sperrung des Rad- und Wanderwegs Obernhof-Nassau

07.07.24 – von Jan –

Seit der Sperrung des Lahn-Rad- und Wanderweges sowie des "Radweg Deutsche Einheit" zwischen Obernhof und Nassau hat sich die Verkehrssituation auf der Bundesstraße 417 dramatisch verschlechtert. Der gestiegene Radverkehr auf der Bundesstraße führt zu gefährlichen Begegnungsverkehren zwischen Radfahrergruppen, LKWs, Schülerbussen und PKWs.
Die ausgeschilderte Umleitung über Winden, die als Alternative dient, führt über zwei Kreisstraßen, die stark von Motorradfahrern und Kleintransportern genutzt werden. Bereits am letzten Samstag kam es hier bei schönem Wetter zu sehr gefährlichen Situationen. Zudem stellt diese Umleitung einen erheblichen Umweg dar, da die Strecke von Weinähr nach Winden einen Höhenunterschied von 300 m auf 4 km Fahrstrecke aufweist.
Auch die Strecke von Winden nach Nassau, die normalerweise einen Teil durch den Nassauer Stadtwald führt, wird von Radfahrern trotz der Sperrung genutzt und
führt zu weiteren gefährlichen Situationen in Kombination mit LKWs, PKWs und Motorradfahrern. Angesichts der bevorstehenden Urlaubszeit stellt sich die Frage, wie der Landkreis und der LBM diese Gefahren minimieren können. Eine mögliche Lösung wäre die Einführung temporärer Tempolimits oder die Einrichtung von Pop-up Radwegen für die Ferienzeit. Dadurch könnten die Sicherheit der Radfahrer verbessert und gefährliche Begegnungsverkehre reduziert werden.


Bündnis90/ die Grünen wünschen sich dazu eine rasche Lösung, um die Situation auf der Bundesstraße 417 zu entschärfen und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten. In der nächsten Kreisausschusssitzung stellen sie dazu eine Anfrage . Es liegt nun in der Verantwortung des Landkreises und des LBM, geeignete Maßnahmen zu ergreifen und die Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten. Der Landkreis und der LBM sind aufgefordert, zeitnah zu handeln und die Sicherheit der Radfahrer zu gewährleisten, um gefährliche Begegnungsverkehre auf der Bundesstraße 417 zu verhindern. Die Einrichtung temporärer Tempolimits oder Pop-up Radwege könnten hierbei als effektive Lösungen dienen. Carsten Jansing, Fraktionssprecher der Grünen im Kreis meint dazu :"Die Bürgerinnen und Bürger erwarten eine schnelle Reaktion, um die Verkehrssituation für alle sicherer zu gestalten."

 

Medien

Kategorie

Artikel | Kreistagsfraktion Aktuell | Kreistagsfraktion Presse

Kreisvorstandssitzung

Vorstandssitzungen finden
jeden ersten Dienstag im
Monat ab 18:30 statt.

Bei Interesse: 
info@gruene-rhein-lahn.de
 

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]