Mehr PV auf kreiseigene Gebäude: Grüner Vorstoß im Kreistag wird einmütig unterstützt

Nach einem Antrag der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen wird der Rhein Lahn Kreis die Nachrüstung von PV Anlagen auf den Dächern und an Fassaden von kreiseigenen Gebäuden prüfen. Der Antrag wurde von allen Fraktionen in der Sitzung des Kreistags am Montag beschlossen und zeigt die Wichtigkeit von Klimaschutzmaßnahmen im Rhein-Lahn Kreis auf.

Pressemitteilung Grüne: Rhein Lahn Kreis will Nachrüstung von PV Anlagen prüfen – Förderung von Balkonsolaranlagen zurückgestellt

Pressemitteilung der GRÜNEN im Kreistag des Rhein-Lahn Kreises vom 30.03.2022
Nach einem Antrag der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen wird der Rhein Lahn Kreis die Nachrüstung von PV Anlagen auf den Dächern und an Fassaden von kreiseigenen Gebäuden prüfen. Der Antrag wurde von allen Fraktionen in der Sitzung des Kreistags am Montag beschlossen und zeigt die Wichtigkeit von Klimaschutzmaßnahmen im Rhein-Lahn Kreis auf.
„Wir freuen uns, dass der Rhein-Lahn Kreis weiter mit gutem Beispiel vorangehen möchte. Es sind bereits eine Reihe von PV Anlagen auf kreiseigenen Gebäuden (zB Schulen, Turnhallen) installiert, aber die Anlagentechnik schreitet voran und es ergeben sich möglicherweise neue Möglichkeiten für die Errichtung dieser co2-sparenden Anlagen. Dies wird nun überprüft“ zeigten sich die Grünen Fraktionssprecher*innen Jutta Niel und Carsten Jansing nach der virtuellen Sitzung des Kreistags erfreut.
Einen weiteren Antrag zur Förderung von Balkonsolaranlagen durch den Kreis wurde von der Fraktion zunächst zurückgestellt. Die Haushaltslage des Kreises ist extrem schwierig und diverse Sparmaßnahmen mussten für den laufenden Haushalt beschlossen werden. Entsprechend kann sich der Kreis eine zusätzliche, freiwillige Förderung in diesem Haushalt kaum leisten. Allerdings sind PV-Balkonsolaranlagen gerade für finanziell schwächere Haushalte und Haushalte ohne eigene Dachfläche eine gute Möglichkeit Sparsamkeit bei den Energierechnungen mit einer aktiven Beteiligung für die Energiewende zu verbinden.
„Obwohl bereits jetzt die Vorteile der kleinen PV Anlagen in vielen Fällen überwiegen, wollen wir beim Thema Förderung von kleinen Balkon-PV-Anlagen durch den Kreis an der Sache dranbleiben, vielleicht kann bereits im nächsten Haushalt 2023 eine Lösung gefunden werden,“ so Niel und Jansing optimistisch."

Kategorie

Artikel Kreistagsfraktion Aktuell Kreistagsfraktion Presse Presse