Der Weg ist frei für eine nachhaltige Klimapolitik im Rhein-Lahn Kreis

Klimaschutzkonzept mit unserer aktiven Unterstützung beschlossen.

„Eine Pflichtaufgabe allerdings vermissen wir, nämlich die des Klimaschutzes.“ So mahnte unser verstorbener Parteifreund und Fraktionssprecher Leo Neydek noch bei der Einbringung des Kreishaushalts 2019 das Klimaschutzkonzept an. Jetzt ist es so weit. Bis 2030 soll erneuerbare Energie im Kreis bereits 50% erreichen. Bis 2045 sollen es 100% sein. Dazu kommt die Absicht, Klimaneutralität bei den Gebäuden des Kreises bereits 2035 zu erreichen. Im Verkehrsbereich ist das Ziel, die CO²-Emissionen bis 2045 um 60% zu senken. Zentrale Forderungen der Grünen sind nun zur gemeinsamen Handlungsmaxime im Kreis geworden, auch wenn wir weiterhin eine frühere Zielerreichung anstreben und dafür kämpfen werden. Dafür muss auf alle Fälle das kreiseigene Klimaschutzmanagement dauerhaft als Verwaltungsaufgabe beibehalten werden.

Die Grünenfraktion: „Mit dem beschlossenen Konzept kommen wir endlich in eine intensive Umsetzungsphase. Wir wollen dabei nicht nur die Verwaltung aktiv unterstützen, sondern auch in der Bevölkerung für die Bereitschaft und das Verständnis für eine zukunftsfähige Klimapolitik vor Ort werben. Jeder Einzelne kann dazu seinen Beitrag leisten: als Hausbesitzerin, als Handwerkerin, als Unternehmerin oder Fahrradfahrender.“  

 

Das Klimaschutzkonzept ist unter https://www.rhein-lahn-kreis.de/rhein-lahn-kreis/klimaschutz/ zu finden.

Kategorie

Artikel Kreistagsfraktion Aktuell Kreistagsfraktion Presse